Der Revisor

von Nicolai Gogol

- 2008 -

Anton Antonowitsch, Bürgermeister einer Kleinstadt, die Nicolai Gogol im zaristischen Russland angesiedelt hat, die sich aber genauso gut irgendwo anders und irgendwann sonst befinden könnte, ist aufs Äußerste beunruhigt: Es geht das Gerücht um, ein Revisor werde die Stadt besuchen kommen. Es steht gar zu befürchten, dass der Revisor bereits eingetroffen sein könnte, um die Stadt inkognito unter die Lupe zu nehmen. Da dies eine Stadt wie jede andere auch ist, hat Jeder auf die eine oder andere Art Dreck am Stecken, es ist also Eile geboten! Das Stadtoberhaupt zitiert seine höchsten Beamten herbei, um sie auf den Ernstfall vorzubereiten.

Dieser tritt schneller ein als befürchtet, denn noch während die Würdenträger beisammensitzen und beratschlagen, was auf die Schnelle getan werden könnte, bringen zwei Stadtbewohner die Kunde von einem jungen Mann aus St. Petersburg, der bereits seit zwei Wochen im örtlichen Gasthaus abgestiegen ist, offensichtlich einen exzellenten Geschmack hat und alles sehr genau beobachtet. Anton Antonowitsch zögert nicht lange und bringt den jungen Mann, Iwan Alexandrowitsch, in seinem Haus unter, sehr zur Freude seiner Frau und seiner Tochter, die dem charmanten Gast aus der großen Stadt direkt zu Füßen liegen. 

Zunächst gibt es ein großes Gelage, um den Besucher gnädig zu stimmen, dann suchen die Beamten der Stadt ihn nacheinander auf, um sich unter vier Augen in Schadensbegrenzung zu üben. Doch was bleibt zu tun, wenn man jahrelang seine Aufgaben sträflich vernachlässigt und alles in Grund und Boden gewirtschaftet hat? Die Beamten haben bislang mit Geld eigentlich immer ganz gute Erfahrungen gemacht...

Besetzung

Anton Antonowitsch Skwosnik-Dmuchanowskij, Bürgermeister – Dietmar Scherbarth
Anna Andrejewna, seine Frau – Swantje Kuhlmann
Marja Antonowna, seine Tochter – Justyna Szewczynski
Marfa, Hausmädchen – Beate Hatke
Olga Philipowna Semljanika, Krankenhausverwalterin – Renate Haake
Dr. Christiana Hiebner, Bezirksärztin – Caroline Vogel
Amos Fjodorowitsch Ljapkin-Tjapkin, Richter – Thomas Klare
Luka Blaschowitsch Hesowskij, Schulrat – Andreas Born
Iwanka Kusmitschowa Schpekina, Poststellenleiterin – Jutta Fritsch
Stepan Iljitsch Uchowertow, Polizeichef – Frank Markmann
Pjotr Iwanowitsch Dobtschinskij, Stadtbewohner – Frank Terhürne
Pjotr Iwanowitsch Bobtschinskij, Stadtbewohner – Vinzenz Stenkamp
Vertreterinnen der örtlichen Kaufmannschaft – Ingrid Kemna & Nina Brinkoch
Witwe des Unteroffiziers Ivanow – Anja Lobmüller
Mischka, eine Kellnerin – Nina Brinkoch
Iwan Alexandrowitsch Chlestakow, Beamter aus St.Petersburg – Raimund Elfering
Osip, sein Diener – David Rehmann

Regie - Wolfgang Eichler