Raimund Elfering

 

 

Szenenwechsler seit
2003 (damals TPZ-Kurs)

 

Aktuelle Rolle

Algernon Moncrieff

Bisherige Rollen

- Rocky (Factory)
- Kevin am Keyboard (Jetzt sind wir dran)
- Arzt (Zeit der Schuldlosen)
- Mörder (Morir)
- Mann im dunklen Mantel (Haltestelle. Geister.)
- Elliot, Hannahs Mann (Hannah & ihre Schwestern)
- Iwan Alexandrowitsch Chlestakow (Der Revisor)
- Reverend John Hale (Hexenjagd)
- Der Verhandlungspartner, Kaiser Julian (Die sieben Türen)
- Geschworener Nr. 11 (Die zwölf Geschworenen)
- Sächsischer Familienvater, Manager, Konzertbesucher (Currywurst und Pommes)

Ein paar Fragen an Raimund:

 

Warum spielst Du Theater?

Es macht mir Spaß mit einer wunderbaren Truppe ein Projekt auf die Beine zu stellen, die wöchentlichen Proben sind ein hervorragender Ausgleich zum Alltag, wichtig ist mir auch das Feedback bei den Aufführungen und mit jeder Produktion, mit jeder Rolle etwas dazuzulernen und fürs "echte“ Leben mitzunehmen.

Wie bist Du zu Szenenwechsel gekommen?

Ich wurde gefragt, bin mit zu einer Probe gegangen, hab's mir angeschaut ... und war dabei. Das war während der Proben zu Currywurst und Pommes: ein Spieler war abgesprungen, relativ kurz vor der Premiere sogar. Das macht man eigentlich nicht, aber ich bin ihm dankbar.

Welche Rolle möchtest Du unbedingt noch mal spielen?

Ich habe da keine bestimmte Rolle im Auge wie "den Hamlet“ oder so etwas ... Jede neue Rolle sollte mich aufs Neue herausfordern und etwas darstellen, das ich im wirklichen Leben nicht zeige, tendenziell besonders emotionale oder extrovertierte Rollen.